fbpx

Familie

WIDIVERSUM: Wo sich Bergbaugeschichte widerspiegelt

Im WIDIVERSUM, dem Familienerlebnisland in Hochoetz, dreht sich alles um die Suche nach dem mysteriösen Zauberkristall. Dabei reihen sich kleine Abenteurer nahtlos in eine Jahrhunderte alte Tradition ein. Denn bereits vor rund 350 Jahren suchten Knappen im Inneren der Bergwelt um Hochoetz nach wertvollen Mineralien wie Kupferkies, Pyrit und Bleiglanz.

Knappenweg - Widiversum Hochoetz
Die Pochermühle am Puchersee © Bergbahnen Hochoetz

Bis zu 450 Knappen im Bauch der Berge

Zeitsprung in die Mitte des 17. Jahrhunderts: Damals, zur Blütezeit des Bergbaus im Ötztal, schufteten bis zu 450 Knappen unter Tage, um in den Stollen nach Kupfer- und Bleierzen zu suchen. Und das auf einer Seehöhe von 2.500 Metern! Im Bereich der sogenannten „Schwarzen Wand“ stießen die Bergbau-Pioniere zu jener Zeit auf eine rund 40 Meter hohe Erzader – und ließen sich nicht zweimal bitten!

Ausgestattet lediglich mit einem Hammer, schürften die Knappen das kostbare Erz, um es anschließend mittels Maultieren und Pferden zum Puchersee im Wörgetal (zwischen Hochoetz und Kühtai) zu transportieren. Hier wurde das geschürfte Erz mithilfe des Pochwerks (eine Art Steinmühle) – und dank der Wasserkraft – zerkleinert und aufbereitet.

Der Knappenweg, ein Themenwanderweg mit acht verschiedenen Routen, versetzt dich zurück in diese Zeit und macht das Leben und die Arbeit der Bergleute von damals hautnah erlebbar. Auf allen der acht verschiedenen Routenmöglichkeiten geht es am original rekonstruierten Knappenhaus mit Pochermühle, Aufbereitungs- und Siebanlage vorbei, das sowohl als Schutzhütte für Wanderer, als auch als Bergbau-Museum fungiert.

Gehirnschmalz statt Körperkraft

Auch wenn das Hämmern der Knappen längst verstummt ist, finden sich die Spuren des Bergbaus nach wie vor in Hochoetz – nicht nur entlang des Themenwanderwegs. Denn auch im WIDIVERSUM spiegelt sich die Bergbau-Geschichte glitzernd wider. Während damals jedoch eifrig nach Kupferkies und Pyrit gesucht wurde, machen sich nun junge und junggebliebene Abenteurer auf die Suche nach dem Zauberkristall, den der böse Wolf mit List gestohlen hat.

Waren die Knappen von damals noch auf ihre pure Körperkraft angewiesen, brauchen kleine Schatzsucher von heute eine gehörige Portion Gehirnschmalz und Geschicklichkeit. Denn um den Zauberkristall zu finden, müssen zuerst 20 Stationen bewältigt und 8 Rätsel gelöst werden. Wer das schafft, darf sich über einen „Finderlohn“ im Bergrestaurant freuen!

Spinnrad im Widiversum - Widiversum Hochoetz
Schaut ziemlich grimmig: Der böse Wolf hat den Zauberkristall durch
© Bergbahnen Hochoetz

Das WIDIVERSUM wächst und wächst

Blick auf das Widiversum - Widiversum Hochoetz
Wächst auch im Jahr 2018 kräftig an: Das WIDIVERSUM in Hochoetz © Photo Lohmann / Ötztal Tourismus

Erst vor zwei Jahren am 3. Juli 2016 offiziell eröffnet, wächst das Familienerlebnisland bereits in der heurigen Saison weiter an – Gastgeber WIDI, den lustigen und klugen Bock, wird’s freuen! Aber auch die jungen Besucher dürfen sich auf neue Highlights im Sommer 2018 freuen.

Dazu zählt der neu errichtete, interaktive Holzturm. Hier wird Geschicklichkeit verlangt, muss doch eine Holzkugel durch und über Hindernisse ins Ziel geleitet werden. Ebenfalls neu ist der „Knappenbau-Sandspielplatz“: Ausgestattet mit Förderbändern, Seilzügen und Sandrohren mutieren junge Besucher selbst zu modernen Bergleuten. Auch das Rätsel um den gestohlenen Zauberkristall wurde nochmals spannender gestaltet – und verspricht noch mehr Rätsel-Spaß! Übrigens: Am 1. Juli findet das WIDIVERSUM Familienfest mit tollem Programm statt.

In diesem Sinne: „Glück auf!“ bei der Suche nach dem Zauberkristall im WIDIVERSUM!

Info

  • Alle Informationen zum WIDIVERSUM erhältst du HIER auf der offiziellen Website
  • Mehr über das WIDIVERSUM Familienfest erfährst du HIER
  • Details zum Knappenweg findest du HIER. Über Wegvarianten und Einstiegspunkte informierst du dich HIER

(Titelbild: © Emanuel Kaser / Ötztal Tourismus)

Kommentare

Suchen & Buchen

Blick auf Vent im Sommer - Naturpark Ötztal

Das Ötztal wartet!

Du planst einen Aufenthalt im Ötztal? Gute Entscheidung!
Denn bei uns kannst du Action und Erholung, Anspannung und Entspannung erleben – und das ab dem ersten Tag. So wie unser Tal, so ist auch unser Unterkunftsangebot abwechslungsreich und bunt. Wir bieten stilvolle Hotels, gemütliche Pensionen und traditionelle Gasthöfe in allen Unterkunftskategorien.

Unser Angebot reicht von Ferienwohnungen oder Appartements, bis hin zu urigen Hütten oder Ferienhäusern für die ganze Familie.
Unsere Buchungsplattform bietet dir einfaches buchen, ist gebührenfrei und sicher. Bei Fragen stehen dir unsere lokalen Mitarbeiter gerne zur Seite. Egal ob du als Paar, mit deiner Familie, oder mit Freunden ins Ötztal verreist – hier ist dein idealer Marktplatz für deine Zimmerbuchung im Ötztal.

Viel Spaß beim Stöbern & Finden deiner Traumunterkunft!

Suchen und Buchen
Benni

Autor Benni

Sobald Bewegung im Spiel ist, wird Benni hellhörig! Als begeisterter Snowboarder, Biker, Kletterer & Wanderer gibt es für ihn keinen besseren Outdoor-Spielplatz als das Ötztal. Still sitzen können andere besser, deshalb ist Benni viel auf den Trails und unverspurten Hängen des Tals unterwegs.

Mehr Artikel von Benni

All rights reserved Salient.

Alle im Rahmen der Newsletter-Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung behandelt. Ich stimme der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten zu und habe die Datenschutzerklärung gelesen. Das Newsletter Abonnement kann jederzeit widerrufen werden. Am Ende jedes Newsletters befindet sich dafür ein entsprechender Abmeldelink.