fbpx

Ski & Wintersport

Familie am Vormittag, Pistenabenteuer am Nachmittag: das Skigebiet Hochoetz-Kühtai

Von Ochsengarten ins Kühtai, vom Kinderlachen zum lauten Sportjodler: Die Skiregion Hochoetz Kühtai wirkt familiär vertraut und abenteuerlich aufregend. Woran das liegt? Nun ja, das kleinste (der drei großen) Skigebiete des Ötztals, Hochoetz, galt immer schon als das familienfreundlichste Skigebiet im Tal, das Kühtai hingegen hat sich dazu noch ganz dem Abenteuer verschrieben. Ein Ticket, zwei Skigebiete – eine perfekte Kombination also. Aber fangen wir von vorne an…

Kind im Liegestuhl - Skiregion Hochoetz - Kühtai
Wenn die kleinen schon am Frühstückstisch zappeln, wird es Zeit aufzubrechen.
© Socialweb

Kinderattraktionen in Hochoetz

„Mama, Papa, heute ist Gegenteil-Tag!“ rufen unsere kleinen drei Monsterkinder am Frühstückstisch. Was das bedeutet, lernen wir gleich darauf: „Sven, möchtest du einen Toast?“ „Nein Mama, ich möchte keinen Toast.“ Sven und die beiden Mädchen krümmen sich vor Lachen. Denn beim Gegenteil-Tag sagt man das, was man eigentlich nicht meint. Also, das Gegenteil. Das fängt ja gut an.

Unsere Kinder sind schon ganz aufgeregt: „Wir wollen heute nicht Skifahren!“ Heißt am Gegenteil-Tag natürlich, es ist höchste Zeit die Ski einzupacken und nach Oetz zu fahren. Denn dort erwartet uns alles, was das Kinderherz begehrt. Das Skigebiet erreicht man entweder mit der Acherkogelbahn direkt aus dem Ort oder der Ochsengartenbahn aus dem gleichnamigen Örtchen ein paar hundert Höhenmeter oberhalb von Oetz.

Kinder auf Skipiste - Skiregion Hochoetz - Kühtai
Purer Sonnenschein am Gegenteils-Tag, die Kinder sind begeistert – wir auch. © Socialweb

Großer Bonus für uns Eltern: Weder lange Warteschlangen noch Gedränge setzen unseren Nerven heute zu. Ein weiterer Bonus: Auch im Skigebiet behalten wir unsere drei Sprösslinge bei purem Sonnenschein auf den 39 Pistenkilometern ganz gut im Auge.

Heuer sind wir schon zum zweiten Male in Oetz. Unser erstes Mal war während der Happy Family Wochen. Da bekommen alle Kinder ab vier Jahren, die mit ihren Eltern den Winterurlaub verbringen, einen fünftägigen Skikurs kostenlos. Zwerge, die noch zu klein zum Skifahren sind, müssen auch nicht zuhause bleiben: Im Rahmen der Happy Family Wochen kommen die Kleinen in den Genuss einer kostenlosen Kinderbetreuung im Skigebiet. Nicht nur gut für die Kinder, sondern auch für uns Eltern.

WIDI’s Heimat

„Dürfen wir zu WIDI in den Kinderparcour?“ drängen unsere Kinder. Das flauschige Schaf und Maskottchen von Hochoetz betreibt nicht nur einen Kinderparcour, in dem man allerlei über die Tiere der Berge und des Waldes lernen kann, sondern auch einen WIDI Funpark. Tja, und damit hätten wir schon einmal alle auf einen Schlag zufrieden gestellt.

Während mein Mann sich heute einen ruhigen Vormittag mit unserer Jüngsten und WIDI im Kinderparcour macht, darf ich mit den beiden älteren, Sven und Lea, traumhafte Abfahrten genießen. Dank des Schneefalls der letzten Tage haben wir sogar pulvrigen Tiefschnee. Das lieben meine beiden Skistars. Und mir ist es recht.

WIDI am Snowboard - Skiregion Hochoetz - Kühtai
Mit WIDI, dem Schaf, kann man im Skigebiet allerlei erleben: Das Kinderland, der Kindergarten und –restaurant sowie das Kindertheater sind absolute Highlights im Familienurlaub. © Ernst Lorenzi / Ötztal Tourismus

Hüttenzauber mit Aussicht

Panoramarestaurant Hochoetz - Skiregion Hochoetz - Kühtai
Bei schönem Wetter könnte man hier im Panoramarestaurant Hochoetz glatt auf das Skifahren vergessen. © Ötztal Tourismus

Wir wissen: Ein Skitag besteht nicht nur aus Skifahren. Umso besser, dass sich direkt an der Acherkogelbahn das Panoramarestaurant Hochoetz befindet. Und sobald uns der Hunger so richtig plagt, machen wir uns auf den Weg ins Restaurant. Knödelsuppe, Käsespätzle und das Wiener Schnitzel schmecken uns auf der Sonnenterrasse hervorragend. Die Küche ist bekannt für allerlei köstliche Berggerichte.

Während unsere Kids nach dem Essen auf dem Kinderspielplatz nebenan spielen, genießen wir auf den Sonnenliegen die besondere Aussicht auf die Ötztaler Alpen. So entspannend kann Skifahren auch mit drei Kindern sein, denn Sonnenschein schafft bekanntlich gute Laune.

Skigebietsplan Hochoetz - Kühtai - Skiregion Hochoetz - Kühtai
Aus eins mach zwei: Das Skigebiet Hochoetz und Kühtai sind per Skibus miteinander verbunden.
© Bergbahnen Oetz

Noch mehr Pistengaudi in Kühtai

Die Busstation an der Talstation der neuen Ochsengartenbahn markiert den Beginn unserer Nachmittags-Skifahrt. „Wir wollen nicht ins Kühtai“, scherzen unsere Kinder. Ach ja, es ist ja Gegenteil-Tag. Sie freuen sich, denn weitere 40 Pistenkilometer warten darauf von uns befahren zu werden.

Das Kühtai lockt die Skifahrer mit seiner Pistenvielfalt – einmal nordseitig, einmal südseitig des gleichnamigen Wintersportorts. Nach einer kurzen Fahrt mit dem Bus nach Kühtai haben wir die Qual der Wahl: Freeride-Piste oder anspruchsvolle rote und schwarze Pisten? Wenn es nach unseren Kids geht, dann am besten alles auf einmal und ganz sofort.

Der sportlich versierte Papa lässt sich nicht unterkriegen und wählt beides. Aber nacheinander. Besonders die Freeride-Slopes haben es unserer wilden Bande angetan. Sie können gar nicht genug davon bekommen. Aber auf den Einkehrschwung in der Skihütte Kaiser Maximilian wollen mein Mann und ich nicht verzichten. Ich gönne mir einen Kaffee und Apfelstrudel auf der Sonnenterrasse, mein Mann genießt sein Bier – die Verschnaufpause lohnt sich. Unsere Kinder sind müde und sehr glücklich an ihrem Gegenteil-Tag.

Kind im Tiefschnee - Kühtai - Skiregion Hochoetz - Kühtai
Freeriden light: Das macht unseren Kindern im Kühtai besonders Spaß. Man erkennt erste Profi-Skills.
© Socialweb

Fazit

Klein und fein ist nur eine Seite der Medaille in der Skiregion Hochoetz, die wahre Größe erschließt sich in der ausgesuchten Familienfreundlichkeit der Skiregion. Attraktive Angebote für Kinder, spannende Kinderareale und die umfassende Kinderbetreuung machen Hochoetz zu einem der entspanntesten Skiregionen in den Alpen.

Der Zusammenschluss mit dem Kühtai addiert einen weiteren Mehrwert: Mit einem Skipass findet man auf 80 Pistenkilometern alles, was das Skifahrer-Herz begehrt. Und dass mit einer Gemütlichkeit, die an schönen Momenten nicht entbehrt.

Gastautor SocialWeb - Kühtai - Skiregion Hochoetz - Kühtai
© Socialweb

Gastbeitrag von Socialweb

Wir sind Blogger aus verschiedenen Teilen Tirols mit unterschiedlichen Interessen und Stilen. Zusammen aber ergeben wir SOCIALWEB. Was uns ausmacht? Wir haben alle unsere grundeigenen Perspektiven, aber es verbindet uns die Liebe zum Detail.

Wir leben die Geschichten, die wir schreiben, mit ganzem Herzen. Tirol ist für uns keine Kulisse, sondern ein stetiges Abenteuer, in welchem wir immer wieder Neues erleben. Diese Begegnungen, Eindrücke und Herausforderungen erzählen wir unseren Lesern mit der Hoffnung, ihnen diese Welt ein Stückchen näher zu bringen.

Kommentare

Suchen & Buchen

Das Ötztal wartet!

Du planst einen Aufenthalt im Ötztal? Gute Entscheidung!
Denn bei uns kannst du Action und Erholung, Anspannung und Entspannung erleben – und das ab dem ersten Tag. So wie unser Tal, so ist auch unser Unterkunftsangebot abwechslungsreich und bunt. Wir bieten stilvolle Hotels, gemütliche Pensionen und traditionelle Gasthöfe in allen Unterkunftskategorien.

Unser Angebot reicht von Ferienwohnungen oder Appartements, bis hin zu urigen Hütten oder Ferienhäusern für die ganze Familie.
Unsere Buchungsplattform bietet dir einfaches buchen, ist gebührenfrei und sicher. Bei Fragen stehen dir unsere lokalen Mitarbeiter gerne zur Seite. Egal ob du als Paar, mit deiner Familie, oder mit Freunden ins Ötztal verreist – hier ist dein idealer Marktplatz für deine Zimmerbuchung im Ötztal.

Viel Spaß beim Stöbern & Finden deiner Traumunterkunft!

Suchen und Buchen
Gastautor

Autor Gastautor

... verschiedene Gastautoren berichten über ihre Erfahrungen im Ötztal.

Mehr Artikel von Gastautor

All rights reserved Salient.

Alle im Rahmen der Newsletter-Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung behandelt. Ich stimme der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten zu und habe die Datenschutzerklärung gelesen. Das Newsletter Abonnement kann jederzeit widerrufen werden. Am Ende jedes Newsletters befindet sich dafür ein entsprechender Abmeldelink.