fbpx

Events

Ice-Rallye auf der Grantaubahn

Das Eis knirscht, der Atem dampft! Der Pilot im Starthaus ist auf seinem Hightech-Schlitten sitzend hochkonzentriert. 995 Meter mit einem durchschnittlichen Gefälle von 12,6 Prozent liegen vor ihm. Ein knapper Kilometer, neun schwindelerregende Kurven, schwierigster Untergrund – hier fällt die Entscheidung über Sieg oder Niederlage. Und über die Platzierungen in der Endabrechnung des Gesamtweltcups der Naturbahnrodler in der Saison 2016/2017. Tempo machen ist gefragt – verbunden mit der ständigen Gefahr gehörig in die Bande zu krachen!

Thomas Kammerlander beim Training - Naturbahnrodel Weltcup Finale Grantau
Voll fokussiert! „Kammi“ beim Training
© W&K

„Kammi” greift nach Sieg

Im Gelben Trikot des Weltcupführenden ein 1,83 Meter großer Modellathlet, ausgestattet mit außergewöhnlichem fahrerischen Können und einem Nervenkostüm aus Stahl! Noch dazu auf der berüchtigten Grantaubahn quasi zu Hause und motiviert durch den Sieg auf dieser im vergangenen Jahr.

Thomas Kammerlander will es diesmal wissen. Der Weltcupgesamtsieg soll im Ötztal bleiben. Darauf hat „Kammi“ hingearbeitet, diesem Ziel hat er alles untergeordnet. Das ganze vergangene Jahr über, Tag für Tag, Stunde für Stunde…

Giftiger Widersacher

Doch sein härtester Widersacher spuckt spätestens seit einer für ihn verkorksten Weltmeisterschaft Gift und Galle. Der in allen Disziplinen entthronte Südtiroler Patrick Pigneter, ehrfurchtsvoll „Big Pat“ genannt, will sich mit seinem zwölften (!) Gesamtweltcupsieg in Serie rehabilitieren und dem Ötztaler damit die Suppe versalzen.

„Kammi“ gegen „Big Pat”, Ötztaler Bärenruhe gegen südländisches Temperament – alles ist angerichtet für einen Rodelkrimi der besonderen Art. Ein Sportspektakel, auf das die ganze Rodelwelt blicken wird!

Kammerlander vs. Pigneter - Naturbahnrodel Weltcup Finale Grantau
Ready to Rumble! © W&K
Siegerpodest aus dem Jahr 2016 - Naturbahnrodel Weltcup Finale Grantau
Das letztjährige Siegerpodest in Grantau (v.l.): Pigneter, Kammerlander, Gruber
©  Chris Walch / ÖRV

Spannung pur

So spannend war die Entscheidung im Gesamtweltcup lange nicht mehr. Und es ist ewig her, dass ein Österreicher die Chance auf den ganz großen Wurf hatte. Sage und schreibe bis ins Jahr 2003 muss man zurückgehen, um den letzten Österreicher auf der Siegerliste auszumachen – Robert Batkowski.

Der ist inzwischen längst Teil des Trainerteams in der Nationalmannschaft. Schaut unter anderem darauf, dass die Schlitten flott übers Eis zischen.

Damen & Doppel

Tina Unterberger - Naturbahnrodel Weltcup Finale Grantau
Werden Tina Unterberger und die Grantaubahn diesmal Freunde? © Chris Walch / ÖRV

Nicht nur die Herren kreuzen auf der Grantaubahn die sportlichen Klingen. Bei den Damen muss sich Titelverteidigerin Evelin Lanthaler aus Südtirol ihrer jungen Landsfrau Greta Pinggera erwehren, die ihr im Genick sitzt. Und dahinter geht`s für den Oberösterreichischen „Rodelfloh” Tina Unterberger darum, nach zwei WM-Medaillen auch im Gesamtweltcup den Sprung aufs Podest zu schaffen. Eigentlich mag sie die Grantaubahn nicht. Doch vielleicht wird ja durch einen Erfolg beim diesjährigen Weltcupfinale eine neue Liebe entfacht. Das würde sich die kleine aber erfahrene Tina soooooo sehr wünschen…

Bleibt der Doppel-Bewerb, der diesmal ausnahmsweise für die überragende Südtiroler Paarung Patrick Pigneter/Florian Clara auch keine „G´mahte Wies`n“ ist. Die Russen Pavel Porshnev/Ivan Lazarev liegen im Gesamtklassement vor dem Grande Finale lediglich fünf Zähler zurück, wollen den Titel ins Land der „lvans” holen. Dahinter liegt das steirische Brüderpaar Christian und Andreas Schopf in ihrer letzten gemeinsam Weltcupsaison auf dem dritten Rang. Sie wollen diesen mit vollem Einsatz verteidigen.

Packendes Programm

Das Grantau-Programm ist reich an Höhepunkten.

Der Ablauf:

Donnerstag, 16. Februar:

  • 16:00 Uhr: 1. Trainingslauf Doppel
  • anschließend: 2. Trainingslauf Doppel
  • 18:15 Uhr: 1. Trainingslauf Damen
  • anschließend: 1. Trainingslauf Herren

Freitag, 17. Februar:

  • 14:00 Uhr: 2. Trainingslauf Damen
  • 15:00 Uhr: 2. Trainingslauf Herren
  • 16:20 Uhr: Qualifikationslauf Damen
  • 17:30 Uhr: Qualifikationslauf Herren
  • 18:45 Uhr: Qualifikationslauf Doppel
  • anschließend: Siegerehrung Nationencup

Samstag, 18. Februar:

  • 15:00 Uhr: Finallauf Doppel
  • 16:00 Uhr: Finallauf Damen
  • 16:45 Uhr: Finallauf Herren
  • 18:15 Uhr: Teambewerb
  • 19:00 Uhr: Siegerehrung
  • 21:00 Uhr: Siegerehrung Gesamtweltcup
  • anschließend: After-Race-Party im Festzelt mit den Pfundskerlen

Rahmenprogramm:

  • Startwettbewerb für das Publikum
  • Kindergewinnspiel
  • Slacklineshow mit Christian Waldner
  • Radio Tirol Hit Box mit DJ Alex
  • Ganztägig kulinarische Köstlichkeiten im beheizten Festzelt

Highlights aus dem Jahr 2015

Gastautor Peter Leitner - Naturbahnrodel Weltcup Finale Grantau
© Julia Moll

Gastautor Peter Leitner

Freier Journalist, Medienbetreuer des Österreichischen Nationalteams der Naturbahnrodler; Pressechef der Rodel-Weltmeisterschaft 2017 in Innsbruck-Igls

Kommentare

Suchen & Buchen

Das Ötztal wartet!

Du planst einen Aufenthalt im Ötztal? Gute Entscheidung!
Denn bei uns kannst du Action und Erholung, Anspannung und Entspannung erleben – und das ab dem ersten Tag. So wie unser Tal, so ist auch unser Unterkunftsangebot abwechslungsreich und bunt. Wir bieten stilvolle Hotels, gemütliche Pensionen und traditionelle Gasthöfe in allen Unterkunftskategorien.

Unser Angebot reicht von Ferienwohnungen oder Appartements, bis hin zu urigen Hütten oder Ferienhäusern für die ganze Familie.
Unsere Buchungsplattform bietet dir einfaches buchen, ist gebührenfrei und sicher. Bei Fragen stehen dir unsere lokalen Mitarbeiter gerne zur Seite. Egal ob du als Paar, mit deiner Familie, oder mit Freunden ins Ötztal verreist – hier ist dein idealer Marktplatz für deine Zimmerbuchung im Ötztal.

Viel Spaß beim Stöbern & Finden deiner Traumunterkunft!

Suchen und Buchen
Gastautor

Autor Gastautor

... verschiedene Gastautoren berichten über ihre Erfahrungen im Ötztal.

Mehr Artikel von Gastautor

All rights reserved Salient.

Alle im Rahmen der Newsletter-Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung behandelt. Ich stimme der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten zu und habe die Datenschutzerklärung gelesen. Das Newsletter Abonnement kann jederzeit widerrufen werden. Am Ende jedes Newsletters befindet sich dafür ein entsprechender Abmeldelink.