fbpx

Ski & Wintersport

Auf die sanfte Tour: Schneeschuhwanderung zum Faltergartenköpfl

Am Haiminger Sattele auf 1.690 Metern herrscht reges Treiben. Es ist kurz vor 10 Uhr vormittags und der Parkplatz ist bereits gut gefüllt. Während um uns herum zahlreiche Skitourengeher „auffellen“ und sich auf ins Gelände machen, warten wir gespannt auf unseren Guide, der die heutige Schneeschuhwanderung führt. Unser Ziel: Das Faltergartenköpfl auf 2.184 Metern.

Schneeschuhe und Stöcke - Schneeschuhwanderung Ötztal
Schneeschuhe sind angepasst, Stöcke stehen parat – los geht’s!
© Benedikt Steiner / Ötztal Tourismus

Kurze Einschulung und los geht’s

Lange müssen wir nicht auf Albin, unseren heutigen Guide, warten. Pünktlich um 09:45 Uhr biegt der aus Oetz stammende Schneeschuhexperte – der in den Sommermonaten am Bau rackert – in den Parkplatz ein und begrüßt uns mit einem herzlichen „Griaß Enk“.

Im Gepäck bzw. Kofferraum hat Albin einen ganzen Stapel an fein säuberlich aufgereihten Schneeschuhen. Und diese werden auch gebraucht, denn neben meinem Arbeitskollegen (der die Wanderung nützt, um Videoaufnahmen zu machen) und meiner Wenigkeit haben sich 11 weitere Personen für die Tour angemeldet. Auch ein Vierbeiner begleitet uns auf dem Weg nach oben.

Die Schneeschuhe sind unter der Aufsicht (und mit Unterstützung) von Albin schnell angepasst und die richtige Technik rasch erklärt. Also verplempern wir keine Zeit und machen uns schnurstracks auf den Weg.

Aufstieg durch märchenhaften Wald

Grünwaslkreuz - Schneeschuhwanderung Ötztal
Das Grünwaslkreuz auf 2.027 Metern, „Eingangstor“ zu den Feldringer Böden © Benedikt Steiner / Ötztal Tourismus

Der 1. Abschnitt der Wanderung führt recht zackig hinauf durch ein Waldstück, das aus einer Märchengeschichte stammen könnte: Wir spazieren vorbei an Jahrhunderte alten Zirben und Bäumen, die dicht mit „Baumbart“ – einer Flechtengattung – bedeckt sind. Immer wieder schweift mein Blick auf das gegenüber liegende Skigebiet Hochoetz und die beeindruckende, tief verschneite Bergwelt.

Wem der schmale Pfad durch den Wald konditionell doch zu anspruchsvoll ist, der kann immer auf den großzügig angelegten Winterwanderweg wechseln. Da sich beide Wege immer mal wieder kreuzen, können die Routen auch ganz einfach miteinander kombiniert werden. Nach einer guten Stunde Gehzeit lichtet sich der Wald, während das Gelände flacher wird. Wir sind am Grünwaslkreuz (2.027 Meter) angekommen.

Über die Feldringer Böden ans Ziel

Gipfelgrad Faltergartenköpfl - Schneeschuhwanderung Ötztal
Nur mehr wenige Schritte bis zum Gipfelkreuz des Faltergartenköpfls © Benedikt Steiner / Ötztal Tourismus

Das einsam dastehende Grünwaslkreuz dient uns auch als Sammelplatz und Albin erklärt den Weg, der noch vor uns liegt. Nach einer kurzen Rast marschieren wir gemächlich bergwärts und überqueren die Feldringer Böden. Zahllose Spuren im Schnee und Gruppen von Skitourengehern, die sich weiter unten gerade bergwärts kämpfen, zeugen von der Beliebtheit dieses Ausflugsziels.

Nach etwa 30 weiteren Gehminuten erreichen wir einen Sattel und können links von uns, auf einem erhöhten Grad, bereits das Gipfelkreuz des Faltergartenköpfls erspähen. Wir steigen zuerst ein paar Meter ab, um anschließend im Gänsemarsch die letzten Meter am Gipfelgrad hinter uns zu lassen. Geschafft! Aus der Nähe wirkt das Gipfelkreuz des Faltergartenköpfls (2.184 Meter) nochmals um einiges imposanter. Wir machen ein paar Fotos und genießen den sagenhaften Panoramablick auf das Inntal und die Ötztaler Alpen – neue Perspektiven auf Altbekanntes tun sich auf.

Abstieg zur Feldring Alm

Allzu lange halten wir uns nicht am Gipfel auf, denn einerseits zieht ein frischer Wind auf, andererseits knurren unsere Mägen. Und so wandern wir in Reih und Glied erneut über die Feldringer Böden und durch ein Waldstück talwärts in Richtung Feldring Alm. Nach etwa 45 Gehminuten erreichen wir die auf 1.888 Metern gelegene Einkehr.

Nach der Stärkung in Form einer „Kaspressknödelsuppe“ schnallen wir erneut unsere Schneeschuhe an und wandern – etwas müde, dafür aber glücklich – über den Rodelweg zurück zum Ausgangspunkt unserer heutigen Wanderung, dem Haiminger Sattele. Wer möchte, kann sich auf der Feldring Alm eine Rodel ausleihen (€ 3,- pro Rodel) und so die letzten Meter auch ganz bequem hinter sich bringen.

Feldring Alm - Schneeschuhwanderung Ötztal
Kaiserschmarrn in Griffweite: Nur mehr wenige Meter bis zur Feldring Alm
© Benedikt Steiner / Ötztal Tourismus

Fazit

Die Schneeschuhwanderung zum Faltergartenköpfl ist ein wunderbarer Tagesauflug und bietet sich aufgrund des mäßigen Anspruchs – und mehrerer Varianten – auch für Familien mit Kindern an. Ein Einkehrschwung in der Feldring Alm samt anschließender Rodelpartie bilden den krönenden Abschluss dieser genussvollen Schneeschuhtour.

Infos zur Tour

  • Gehzeit: Ca. 3 – 3,5 Stunden
  • Länge: Ca. 7 Kilometer
  • Anspruch: mäßig
  • Aufstieg: Ca. 470 Höhenmeter
  • Abstieg: Ca. 470 Höhenmeter
  • Maximale Höhe: 2.184 Meter
  • Kostenpflichtiger Parkplatz am Haiminger Sattele (€ 3,- pro Tag)
  • Allgemein gilt: Bei Schneeschuhwanderungen Lawinenwarnstufe beachten!

Jeden Mittwoch bis einschließlich 17. April 2019 findet eine geführte Schneeschuhwanderung vom Haiminger Sattele zum Faltergartenköpfl statt. Alle Infos zur Anmeldung, Kosten und Treffpunkt findest du HIER.

Schneeschuh-Verleihmöglichkeiten rund um Oetz:

  • Snow Fun Center Hochoetz (Auf Anfrage) | 6433 Oetz, Hochoetz od. Hauptstraße 39 | T +43 (0) 5252 20249 od. +43 (0) 5252 60350
  • Outlet Oetz (Auf Anfrage) | 6433 Oetz, Hauptstraße 49 | T +43 (0) 5252 20178
  • Skischule AGE | 6433 Oetz, Hauptstraße 61 | T +43 (0) 664 3838001
  • Winter World | 6432 Sautens, Dorfeingang/Bushaltestelle | T +43 (0) 664 2414040
  • Ski-Snowboard-Rennschule Fritz Gufler (Auf Anfrage) | 6433 Oetz/Ochsengarten (Talstation Ochsengartenbahn) | T +43 (0) 5252 6777

Kommentare

Suchen & Buchen

Das Ötztal wartet!

Du planst einen Aufenthalt im Ötztal? Gute Entscheidung!
Denn bei uns kannst du Action und Erholung, Anspannung und Entspannung erleben – und das ab dem ersten Tag. So wie unser Tal, so ist auch unser Unterkunftsangebot abwechslungsreich und bunt. Wir bieten stilvolle Hotels, gemütliche Pensionen und traditionelle Gasthöfe in allen Unterkunftskategorien.

Unser Angebot reicht von Ferienwohnungen oder Appartements, bis hin zu urigen Hütten oder Ferienhäusern für die ganze Familie. Unsere Buchungsplattform bietet dir einfaches buchen, ist gebührenfrei und sicher. Bei Fragen stehen dir unsere lokalen Mitarbeiter gerne zur Seite. Egal ob du als Paar, mit deiner Familie, oder mit Freunden ins Ötztal verreist – hier ist dein idealer Marktplatz für deine Zimmerbuchung im Ötztal.

Viel Spaß beim Stöbern & Finden deiner Traumunterkunft!

Suchen und Buchen
Benni

Autor Benni

Sobald Bewegung im Spiel ist, wird Benni hellhörig! Als begeisterter Snowboarder, Biker, Kletterer & Wanderer gibt es für ihn keinen besseren Outdoor-Spielplatz als das Ötztal. Still sitzen können andere besser, deshalb ist Benni viel auf den Trails und unverspurten Hängen des Tals unterwegs.

Mehr Artikel von Benni

All rights reserved Salient.

Alle im Rahmen der Newsletter-Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung behandelt. Ich stimme der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten zu und habe die Datenschutzerklärung gelesen. Das Newsletter Abonnement kann jederzeit widerrufen werden. Am Ende jedes Newsletters befindet sich dafür ein entsprechender Abmeldelink.